Veranstaltungen
Aktuell/Vorschau

  • “Und was ist ein Mensch ohne Papiere?” Thematischer Workshop/Lesung und Gesprächsrunde
    23. Oktober 2017, 15.00 Uhr / FrauenNetzWerk Immermannstr. 19

    Der Workshop bietet die Möglichkeit, sich mit Themen, Formen und Merkmalen einer breitgefächerten Exilliteratur auseinander zu setzen und eigene, persönliche Erfahrungen, die oft von Heimweh, Entwurzelung oder Identitätsverlust geprägt sind, einzubringen. Eine Veranstaltung von BeReshith e. V. Programmflyer Tage der jüdischen Kultur und Geschichte Magdeburg 2017 //5778 [...]

  • “Positionen der Parteien im neugewählten Deutschen Bundestag bezüglich jüdischer Themen”
    24. Oktober 2017, 16.00 Uhr

    Referat und Gespräch mit Anna Trojanowskaja In der zweisprachigen Veranstaltung (deutsch-russisch) will das Jüdisch Soziokulturelle Zentrum „Ludwig Philippson“ einen Überblick über Positionen von deutschen Parteien zu Themen geben, die Jüdinnen und Juden in Deutschland in besonderem Maße bewegen. Programmflyer Tage der jüdischen Kultur und Geschichte Magdeburg 2017 //5778 [...]

  • Lesung / Gespräch: „Untergetaucht – Eine junge Frau überlebt in Berlin 1940-1945“
    25. Oktober 2017, 19.30 Uhr

    Lesung und Gespräch mit Hermann Simon, Gründungsdirektor sowie langjähriger Direktor der Stiftung Neue Synagoge Berlin – Centrum Judaicum Er liest aus dem Buch seiner Mutter, der Altphilologin und Philosophiehistorikerin Marie Simon: „Untergetaucht – Eine junge Frau überlebt in Berlin 1940-1945“ – ein „sensationeller“ (Götz Aly), autobiografischer Bericht ihres Überlebens. Inhalt: Berlin 1942: Die Verhaftung durch die Gestapo steht [...]

  • Ein Jahr Studium in Jerusalem – ein Jahr Leben in Israel
    26. Oktober 2017, 19.00 Uhr

    Vortrag von Hanna Kuchenbach (Leipzig), Urenkelin des Magdeburger Dompredigers Dr. Gottfried Wuttke Eine Veranstaltung des Fördervereins „Neue Synagoge Magdeburg“ e. V. Programmflyer Tage der jüdischen Kultur und Geschichte Magdeburg 2017 //5778 [...]

  • Gastspiel des Theater Magdeburg – “Das Tagebuch der Anne Frank”
    28. Oktober 2017, 19.30 Uhr

    Mono-Oper von Grigori Frid Libretto vom Komponisten auf der Grundlage des Oroginal-Tagebuchs der Anne Frank Deutsch von Ulrike Patow Musikalische Leitung: Anna Grinberg Regie: Sebastian Gruner Ausstattung: Susanne Stobernack Mit Irma Mihelic Der 2012 in Moskau verstorbene russische Komponist Grigori Frid machte das Tagebuch 1969 zur Grundlage einer Oper. Er fokussierte das Geschehen ganz auf die einzige Protagonistin Anne und ihre [...]

  • „Auf Stimmenfang mit dem Vorurteil 1881. Antisemitismus im Wahlkampf des Kaiserreichs.“
    29. Oktober 2017, 19.30 Uhr

    Ein Vortrag von Dr. Andrea Hopp (Leiterin der Otto-von-Bismarck-Stiftung Schönhausen) Auf Stimmenfang mit dem Vorurteil zu gehen, ist ein Thema von bedrückender Aktualität. Wenig bekannt ist indessen, dass unmittelbar mit der Einführung des allgemeinen, gleichen, direkten und geheimen (Männer-)Wahlrechts im neu gegründeten Deutschen Kaiserreich gezielt Ressentiments im Kampf um politischen Einfluss [...]

  • Gedenkveranstaltung Meridian e.V.
    29. Okotber 2017, 11.00 Uhr im einewelthaus Magdeburg

    Anfang August war es 75 Jahre her, dass die jüdischen Kinder aus dem Waisenhaus im Warschauer Getto und Janusz Korczak im Vernichtungslager Treblinka umgebracht wurden. Den im Holocaust ermordeten Kindern widmet der Verein Meridian eine musikalisch-literarische Gedenkveranstaltung mit Kindern für Kinder, bei der auch Gedichte rezitiert, Abschnitte aus den Briefen und aus den klassischen Werken, darunter aus [...]

  • 31. Oktober 2017, 20.00 Uhr

    Am Abend des Reformationstag – genau 500 Jahre nach Luthers Thesenanschlag – findet der mittlerweile 5. Magdeburger Philosophie-Poetry-Slam im Forum Gestaltung statt – und zwar zu der brisanten Frage: „GOTT – eine gute Idee?“ Im ersten Teil des Abends treten dabei fünf Slammer/innen mit ihren Texten gegeneinander an. Anders als beim normalen [...]

  • In Memorial: Samuil Jakowlewitsch Marshak
    01. November 2017, 15.00 Uhr

    Zum 130. Geburtstag des russisch-jüdischen Schriftstellers, Vortrag und Film Der Dichter, Übersetzer, Dramatiker und Literaturkritiker, geboren 1887, veröffentlichte seine erste Sammlung von Gedichten über jüdische Themen „Sionidy“ in den 20er Jahren. Später wurden auch viele seiner Übersetzungen aus dem Englischen – Sonette von Shakespeare, Rudyard Kipling, John Austin – geradezu Klassiker. Als Schöpfer vieler Werke für Kinder: Lieder, [...]

  • Film und Gespräch: Wir sind Juden aus Breslau
    02. November 2017, 19.30 Uhr

    Überlebende Jugendliche und ihre Schicksale nach 1933 Dokumentarfilm von Karin Kaper und Dirk Szuszies, Deutschland 2016 Ein Film von aktueller Brisanz, der ein eindringliches Zeichen setzt gegen stärker werdende nationalistische und antisemitische Strömungen in Europa. Ein Film, der aufzeigt, wohin eine katastrophale Abschottungspolitik gegenüber Flüchtlingen führt. Ein Film, der anhand der Lebensschicksale der [...]

Öffnungszeiten

Ausstellungen: Mittwoch bis Sonntag, 14 bis 18 Uhr

Für Interessierte und Gruppen sind auch außerhalb dieser Zeiten Besuche vereinbar.

Büro: Montag bis Freitag, 14 bis 18 Uhr

Infos, Karten & Publikationen

Forum Gestaltung Magdeburg
Brandenburger Straße 10
Tel: 0391 99 08 76 11
info@forum-gestaltung.de
www.forum-gestaltung.de

Schlagwörter