Vortrag im Forum: „Schlachtfeld“ Mode

15. Dezember 2011, 20.00 Uhr

Im zweiten Kriegsjahr des Ersten Weltkrieges, im Mai 1915, kam es zur Einrichtung der ersten staatlich geförderten Fachklasse für Frauenkleidung an der Kunstgewerbe- und Handwerkerschule Magdeburg.

Modeklasse Kunstgewerbe- und Handwerkerschule Magdeburg: Modellkleid "Mirl", um 1916

Rudolf Bosselt, Direktor der Schule und Initiator der Modeklasse, bekannte sich in einem öffentlichen Vortrag zu dem Vorhaben, Frankreichs Vorherrschaft „nicht nur im Felde, sondern auch auf dem Gebiet der Mode“ brechen zu wollen und forderte die Magdeburger Frauen zur Mithilfe auf. Es galt, dem Ausland die Überlegenheit der deutschen Kunst und Kultur zu demonstrieren.

Mode und Krieg? Welche Zusammenhänge bestehen zwischen diesen scheinbar verschiedenen Bereichen?

Wie reagierte die Magdeburger Bevölkerung auf die Ambitionen Rudolf Bosselts?

Wie sollten die Magdeburger Frauen den Kampf um die Modeherrschaft unterstützen? Und natürlich: wie sahen sie aus, die ersten Entwürfe der Modeklasse in Magdeburg?

Mit dem Vortrag wird ein bisher kaum erforschtes Feld der Geschichte Magdeburgs und des Deutschen Kaiserreiches betreten.

„Schlachtfeld“ Mode

Die Gründung der Modeklasse an der Magdeburger Kunstschule im Jahre 1915

Ein Vortrag von Marina Franke, B.A. Kulturwissenschaften

Öffnungszeiten

Ausstellungen: Mittwoch bis Sonntag, 14 bis 18 Uhr
Für Interessierte und Gruppen sind auch außerhalb dieser Zeiten Besuche vereinbar.

Vorverkauf zu den Öffnungszeiten der Ausstellung oder nach Voranmeldung

Infos, Karten & Publikationen

Forum Gestaltung Magdeburg
Brandenburger Straße 10
Tel: 0391 99 08 76 11
info@forum-gestaltung.de
www.forum-gestaltung.de

Schlagwörter