THEATER IM FORUM: Lothar Trolle „Ein Vormittag in der Freiheit
“ oder „
Sie gestatten, Lehmann, vorn mit L und hinten mit n wie Lenin“

Donnerstag, 19. März 2015, 20.00 Uhr

Vom Abhandenkommen eigentlichen Lebens
Michael Günther-Bard ist Trolles Lehmann, ein Mann, dessen Vormittag sich unerträglich dehnt in die Unendlichkeit nicht genutzter Freiheit, die schon deshalb keine mehr ist.

Am 9. November letzten Jahres hatte im Forum ein Theaterstück Premiere, das Lothar Trolle kurz nach dem Fall der Mauer geschrieben hat: „Ein Vormittag in der Freiheit oder
Sie gestatten, Lehmann, vorn mit L und hinten mit n wie Lenin.

Wolf Bunge führte Regie, und Michael Günther spielte den Lehmann, einen Menschen, der nach dem Zusammenbruch des Sozialismus keinen Platz mehr für sich sieht und sich um sein Leben betrogen fühlt.

Die Inszenierung geht der Frage nach, ob Trolles Lehrstück von der plötzlichen Überflüssigkeit eines durchschnittlichen Menschen noch immer aktuell oder inzwischen ein moderner Klassiker geworden ist.
Machen Sie sich ein Bild darüber und erleben gleichsam einen großartigen Michael Günther.

Regie: Wolf Bunge

Mit Michael Günther als Lehmann

In Kooperation mit: Kammerspiele Magdeburg

Öffnungszeiten

Ausstellungen: Mittwoch bis Sonntag, 14 bis 18 Uhr
Für Interessierte und Gruppen sind auch außerhalb dieser Zeiten Besuche vereinbar.

Vorverkauf zu den Öffnungszeiten der Ausstellung oder nach Voranmeldung

Infos, Karten & Publikationen

Forum Gestaltung Magdeburg
Brandenburger Straße 10
Tel: 0391 99 08 76 11
info@forum-gestaltung.de
www.forum-gestaltung.de

Schlagwörter