Tage der jüdischen Kultur …: Doku-Filmabend

16. März 2011, 20.00 Uhr

Ein Dokument zur Aufarbeitung eines schwierigen Kapitels deutscher Kulturgeschichte.

Harlan – Im Schatten von Jud Süß

DokumentarfilmDeutschland 2008
FSK: Freigegeben ab 12 Jahren99 Min.

1940 erschien mit „Jud Süß“ ein von den Nazis in Auftrag gegebener antisemitischer Spielfilm, um die Zuschauer auf die Judenverfolgung einzuschwören. Das Propagandawerk ist als zentraler Hetzfilm gegen Menschen jüdischen Glaubens in die

Geschichte eingegangen. Sein Regisseur, Veit Harlan wurde nach dem Untergang des Dritten Reiches zwar vor Gericht gestellt, aber freigesprochen. Seinen Kindern und Enkeln hinterließ er damit ein Stigma, das sie lebenslang prägte.
Mit zahlreichen Filmausschnitten und Interviews seiner Familie zeichnet Felix Moeller ein genaues Bild von Leben und Werk Veit Harlans, dem wohl wichtigsten offiziellen Regisseur des Hitlerregimes. Ein Dokument zur Aufarbeitung eines schwierigen Kapitels deutscher Kulturgeschichte.

Öffnungszeiten


Ausstellungen: Mittwoch bis Sonntag, 14 bis 18 Uhr
Für Interessierte und Gruppen sind auch außerhalb dieser Zeiten Besuche vereinbar.

Büro: Montag bis Freitag, 11 bis 15 Uhr

Infos, Karten & Publikationen

Forum Gestaltung Magdeburg
Brandenburger Straße 10
Tel: 0391 99 08 76 11
info@forum-gestaltung.de
www.forum-gestaltung.de

Schlagwörter