Magdeburger Reden über Kultur: PROF. A. HETZEL – RENAISSANCE DER GRENZEN? EUROPAS PREKÄRE IDENTITÄT

Mittwoch, 22. April 2015, 19.30 Uhr

RENAISSANCE DER GRENZEN? EUROPAS PREKÄRE IDENTITÄT

Der Kontinent im Spannungsfeld von Souveränitätsgebaren und Demokratisierungsansprüchen

Ein Vortrag des Philosophen Prof. Andreas Hetzel, Istanbul (z.Z. Magdeburg)

Angesichts des europäischen Einigungsprozesses, der Öffnung des eisernen Vorhangs und der Globalisierungsschübe in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts schien die Grenze zu veralten. Der Sieg der liberalen
westlichen Demokratie über alternative Gesellschaftsmodelle löste, so
glaubten viele Beobachter in den 1990er Jahren, die alte kosmopolitische
Vision einer Welt ohne Grenzen ein. Umso erstaunlicher scheint ihre aktuelle Renaissance: Selten zuvor trat sie uns mit einer solchen
materiellen Wucht und exkludierenden Kraft entgegen wie, um nur
wenige Beispiele zu nennen, zwischen den palästinensischen Autonomiegebieten und Israel, zwischen Mexiko und den USA, zwischen den spanischen Exklaven in Nordafrika und Marokko sowie vor den Küsten des Mittelmeers. Darüber hinaus, das zeigen die erschreckenden Entwicklungen nicht nur in der Ukraine, erfährt die Grenze selbst innerhalb der Territorien der Nationalstaaten eine vielfältige Wiederauferstehung.
Der Vortrag wirft vor diesem Hintergrund einen sozialphilosophisch informierten Blick auch auf die EU-Außengrenzen, insbesondere auf die Aktivitäten von FRONTEX, durch die sich das Mittelmeer zu einer militarisierten Grenzzone verwandelt, die der öffentlichen und rechtlichen Kontrolle entzogen bleibt. Im Mittelpunkt steht dabei die Frage nach einer möglichen Demokratisierung der Grenzen in Europa.

Magdeburger Reden über Kultur finden im Rahmen der Vorbereitungen Magdeburgs zur Bewerbung als Kulturhauptstadt
Europas statt. Sie sind Kooperationsveranstaltungen zwischen der Landeshauptstadt Magdeburg und dem Forum Gestaltung e.V.

In Kooperation mit dem Institut für Philosophie der O.-v.-G.-Universität

Eintritt frei

Öffnungszeiten


Ausstellungen: Mittwoch bis Sonntag, 14 bis 18 Uhr
Für Interessierte und Gruppen sind auch außerhalb dieser Zeiten Besuche vereinbar.

Büro: Montag bis Freitag, 11 bis 15 Uhr

Infos, Karten & Publikationen

Forum Gestaltung Magdeburg
Brandenburger Straße 10
Tel: 0391 99 08 76 11
info@forum-gestaltung.de
www.forum-gestaltung.de

Schlagwörter