Kleine Geste mit großer Symbolkraft

4. Januar 2012

Es war eine Idee des Forum Gestaltung. Jetzt wurde sie gemeinsam mit der Landeshauptstadt umgesetzt.

Magdeburg grüßt anlässlich des 85. Jahrestages der Deutschen Theaterausstellung die Theater in Deutschland und wünscht alles Gute „für die nicht leichter werdende Arbeit“.

In Magdeburg fand 1927 eine Deutsche Theater-Ausstellung statt, die ob ihres Umfanges und ihrer Bedeutung von einer großen Öffentlichkeit als Weltausstellung wahrgenommen wurde. Sie blieb eine der weltgrößten ihrer Art bis heute. Zu ihrem 85. Jahrestag will die Landeshauptstadt Sachsen-Anhalts in Kooperation mit dem Magdeburger Forum Gestaltung und unter Mitwirkung der Kulturinstitutionen der Stadt 2012 mit vielfältigen Projekten an diese „Kulturtat“ erinnern, die der „Welt zeigen sollte, daß in Deutschland auch für die Kultur und Kunst noch Bedürfnis und opferwillige Arbeitsfreudigkeit vorhanden ist.“, wie Oberbürgermeister Hermann Beims am 4. März 1927 eine grundlegende Absicht beschrieb.

Deutsche Theaterausstellung Magdeburg 1927. Blick über das Ausstellungsgelände.

Den 85. Jahrestag dieser Ausstellung nahmen der Bürgermeister und Kulturbeigeordnete Magdeburgs, Dr. Rüdiger Koch, und der Geschäftsführer des Forum Gestaltung e.V., Norbert Pohlmann, zum Anlass, um mit einem Neujahrsgruß aus Magdeburg den „Theatern, den Kunst- und Kulturschaffenden in Deutschland alles Gute zu wünschen für die nicht leichter werdende Arbeit.“

Ohne Ironie, die man angesichts der gegenwärtigen krisenhaften Begleitumstände oberflächlich unterstellen könne, sondern als solidarische Geste wurde die Gruß-Karte, die Abbildungen vom preisgekrönten Signet der Ausstellung und Fotos vom 1927 geschaffenen Ausstellungsgelände am Rotehorn-Park enthält, an über 500 Theater und Persönlichkeiten aus Kultur und Gesellschaft verschickt. Die Aktion markiert damit auch den Auftakt der die damalige Ausstellung würdigenden Reflexionen: die von Ausstellungen und Theaterprojekten, Lesungen und Konzerten bis zur (geplanten) Umbenennung des Ausstellungsturmes reichen.

Öffnungszeiten


Ausstellungen: Mittwoch bis Sonntag, 14 bis 18 Uhr
Für Interessierte und Gruppen sind auch außerhalb dieser Zeiten Besuche vereinbar.

Büro: Montag bis Freitag, 11 bis 15 Uhr

Infos, Karten & Publikationen

Forum Gestaltung Magdeburg
Brandenburger Straße 10
Tel: 0391 99 08 76 11
info@forum-gestaltung.de
www.forum-gestaltung.de

Schlagwörter