Vortrag im Forum: Synagogen in Deutschland seit 1970

Mittwoch, 9. Oktober, 19:00 Uhr

Tage der jüdischen Kultur

Synagogen in Deutschland seit 1970“
Im vom Krieg zerstörten Deutschland regt sich nach 1945, anfangs ganz leise, wieder jüdisches Leben. Durch Zufall erhalten gebliebene Synagogen werden restauriert und von den Überlebenden, anfangs als Provisorium, wieder in Gebrauch genommen. Interessant wird der Synagogenbau in Deutschland nach 1970. Denn jetzt entstehen vielfältige Experimente mit Raum und Form, und es wird versucht, hebräische Bücher und hebräische Buchstaben in Stein zu fassen.

Der Vortrag wird von Miriam Magall gehalten. Sie ist Sprachwissenschaftlerin und Kunsthistorikerin, Schriftstellerin, Übersetzerin und Publizistin und lebt in Berlin.

Ein Vortrag über die Juden in Deutschland nach 1945 mit Bildern von den neuen Synagogen, die die Autorin selbst fotografierte.

Präsentiert vom Jüdischen Frauenverein BeReshith e.V.

Öffnungszeiten

Ausstellungen: Mittwoch bis Sonntag, 14 bis 18 Uhr
Für Interessierte und Gruppen sind auch außerhalb dieser Zeiten Besuche vereinbar.

Büro: Montag bis Freitag, 14 bis 18 Uhr

Infos, Karten & Publikationen

Forum Gestaltung Magdeburg
Brandenburger Straße 10
Tel: 0391 99 08 76 11
info@forum-gestaltung.de
www.forum-gestaltung.de

Schlagwörter