Präsentation / Vortrag im Forum: Journal „maramm“

Dienstag, 16. August, 19.30 Uhr

Zu der seit Anfang Juni mit überaus positiver Resonanz laufenden Ausstellung „maramm Magdeburg – Reklame- und Ausstellungsstadt der Moderne“ ist jetzt eine begleitende Publikation mit Beiträgen von Norbert Eisold, Susanne Engelhard, Christoph Janik (alle Berlin), Peter Kann (Magdeburg), Sarah Klein (Zürich), Norbert Pohlmann (Magdeburg) , Patrick Rössler (Erfurt) und Ruth Wöbkemeier (Bremen) erschienen.

Im Rahmen der Präsentation, die im neu eingerichteten Cafe neben der Ausstellungshalle stattfindet, freuen wir uns sehr, Ihnen Herrn Prof. Patrick Rössler aus Erfurt mit einem Kurzvortrag ankündigen zu können.

Im Anschluss besteht die Möglichkeit zum Besuch der Ausstellung.

Patrick Rössler: Vom Bauhaus in die Region: Der Siegeszug der Neuen Typografie

Das unverwechselbare Erscheinungsbild der „Neuen Typografie“ wurde wesentlich am Bauhaus kultiviert. Als Institution entwickelte es eine interne und externe Kommunikation, die nicht nur ihrer Zeit weit voraus war, sondern schon früh einem ganzheitlichen Konzept folgte, das internationale Tendenzen aufgriff und weitreichende Ausstrahlungseffekte zeitigte. Auch in der Metropolregion zwischen Dessau, Magdeburg und Halle wurde diese Bildsprache umfassend eingesetzt, wie die Ausstellung „maramm“ verdeutlicht. Der Kurzvortrag ergänzt diese Präsentation durch den Blick auf die regionale Verbreitung, für die das Bauhaus in Dessau als Katalysator diente.

Patrick Rössler studierte Kommunikationswissenschaft, Jura und Politikwissenschaft an der JGU Mainz und arbeitete ab 1989 als wissenschaftlicher Angestellter an der Universität Stuttgart-Hohenheim. Nach seiner Promotion war er drei Jahre als wissenschaftlicher Assistent am Institut für Kommunikationswissenschaft der Ludwig-Maximilians-Universität München tätig und wechselte 2000 an die Philosophische Fakultät der Universität Erfurt, wo er zunächst eine Professur für Kommunikationssoziologie und -psychologie, seit 2003 für Kommunikationswissenschaft mit dem Schwerpunkt Empirische Kommunikationsforschung / Methoden übernahm.

Öffnungszeiten


16.12.2020–10.01.2021 geschlossen!

Ausstellungen: Mittwoch bis Sonntag, 14 bis 18 Uhr
Für Interessierte und Gruppen sind auch außerhalb dieser Zeiten Besuche vereinbar.

Büro: Montag bis Freitag, 11 bis 15 Uhr

Infos, Karten & Publikationen

Forum Gestaltung Magdeburg
Brandenburger Straße 10
Tel: 0391 99 08 76 11
info@forum-gestaltung.de
www.forum-gestaltung.de

Schlagwörter