Neue Mittwochsgesellschaft:
Das Land hinter der Mauer – Lesung und Gespräch mit Sophia Alt

Mittwoch, 14. Oktober 2020, 19.30 Uhr
Das Land hinter der Mauer, Ölgemälde von Elena Trieb

Neue Mittwochsgesellschaft

DAS LAND HINTER DER MAUER

Eine Erzählung von Sophia Alt – Lesung und Gespräch mit der Autorin – musikalisch begleitet vom Saxophonisten Frank Schöpke

Als Sohn eines Stasi-Mitarbeiters wächst Andreas W. mit einem klaren Weltbild auf: Der Sozialismus ist gut, alles was aus dem Westen kommt schlecht. Erst durch die Bekanntschaft mit dem Punker Ronny erweitert sich Andreas Horizont und schließlich stellen ihn die revolutionären Unruhen im Herbst 1989 vor eine Entscheidung: Bleibt Andreas seinem Vati zuliebe Zuhause oder wagt er sich in den Dom, wo Visionen einer neuen Gesellschaft entstehen?

Für ihre Erzählung „Das Land hinter der Mauer“ recherchierte die Autorin Sophia Alt mehrere Jahre in Magdeburg. Dabei sprach sie sowohl mit Rentnern im Stadtpark, die im Tohuwabohu der Nachwendezeit mehr als nur ihren Beruf verloren, als auch mit bedeutenden Protagonisten der friedlichen Revolution.

Im Anschluss an die Lesung ist Zeit für ein Gespräch: Gibt es die Mauer noch – in Form von Vorurteilen und unterschiedlichen Blickwinkeln auf Geschichte und die aktuelle Politik? Und wo begrenzt jeder Einzelne sich im Alltag durch festgefahrene Denkgewohnheiten?

Der Magdeburger Frank Schöpke hat die Autorin beim Schreiben inspiriert und wird an diesem Abend die Lesung mit seinem Saxophon begleiten.

______________

„Als freie Autorin und Kulturphilosophin laufe ich mit offenem Geist durch die Welt und wage mich Antworten auf Fragen zu suchen, die sich keiner zu stellen traut.

Aufgewachsen mit zwei Kulturen und Sprachen wechsele ich immer und immer wieder die Perspektive und hinterfrage, was ich zu wissen glaube.

Für meine aktuelle literarische Erzählung „Das Land hinter der Mauer“ recherchierte ich mehrere Jahre in meiner Studienstadt Magdeburg. Ich sprach mit Bürgerrechtlern, die auf Montagsdemonstrationen um ihr Leben fürchteten; Stasi-Kindern, die noch heute mit ihrer Herkunft hadern und mit Menschen auf der Straße, die im Tohuwabohu der Nachwendezeit mehr als nur ihren Beruf verloren.“

Sophia Alt

 

Buchcover: Ölgemälde von Elena Trieb […]

 

Einlass: 18.30 Uhr

Beginn: 19.30 Uhr

Eintritt frei

__________________________

Aktueller Stand: Die Veranstaltung findet unter Einhaltung der bekannten Hygiene-Vorschriften statt. Bitte verhalten auch Sie sich und anderen gegenüber verantwortungsvoll. Die Zuschauerzahl ist sehr begrenzt, um bei Wahrung der Abstandsregeln im Zuschauerraum während der Veranstaltung keinen Mund-Nasen-Schutz tragen zu müssen. Für Ein- und Auslass und weitere Gänge ist dessen Anlegen aber geboten.

+ Wir bitten alle Gäste einen persönlichen Mund- und Nasenschutz mitzuführen. Im Einlassbereich kann es zu erhöhten Wartezeiten kommen!

Zu Ihrem Schutz müssen wir gemäß der Siebenten SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung des Landes Sachsen-Anhalt vom 30. Juni 2020 Ihren Namen und Ihre Kontaktdaten erfassen. Zur Nachverfolgung von Infektionsketten werden diese dem Gesundheitsamt auf Anforderung mitgeteilt. Ihre Daten werden vor Ort erfasst und spätestens zwei Monate nach Ihrem Besuch von uns vernichtet.

Wir bitten um Verständnis und freuen uns auf Sie!

Ihr Team des Forum Gestaltung

Öffnungszeiten

Ausstellungen: Mittwoch bis Sonntag, 14 bis 18 Uhr
Für Interessierte und Gruppen sind auch außerhalb dieser Zeiten Besuche vereinbar.

Büro: Montag bis Freitag, 11 bis 15 Uhr

Infos, Karten & Publikationen

Forum Gestaltung Magdeburg
Brandenburger Straße 10
Tel: 0391 99 08 76 11
info@forum-gestaltung.de
www.forum-gestaltung.de

Schlagwörter