Lesung im Forum: Edda Moser liest aus ihrer Biografie

Donnerstag, 22. Mai 2014, 20.00 Uhr

Edda Moser wurde als Tochter des Musikwissenschaftlers Prof.Dr.Dr. Hans-Joachim Moser und dessen Frau Dorothea-Käthe Moser, geb. Duffing in Berlin geboren. Wenn man das Kind in Sicherheit wissen wollte, setzte man Klein Eddchen unter den Flügel, wo Vater als namhafter Konzertsänger seine Oratorien-Partien und die großen Liederzyklen von Schubert, Brahms und Schumann studierte. Dort blieb sie sitzen, bis man sie fort trug. Mit 10 Jahren hörte sie zum ersten Mal Mozarts “Zauberflöte” und war fortan zutiefst mit der Interpretation der Königin der Nacht beschäftigt. Der Wunsch, Tänzerin zu werden, scheiterte an ihrer Körpergröße, aber modernen Tanz studierte sie später unter Anleitung der großen Mary Wigman in Berlin, was bei der Interpretation der verschiedenen Rollen extrem hilfreich war. Die Bühnen in Würzburg, Hagen, Bielefeld, waren Anfangsstationen. Es folgten Frankfurt, Berlin, Wien. Ein Vorsingen bei Herbert von Karajan brachte sie zur Schallplatte und den Osterfestspielen Salzburg. Ein Gastspiel mit Wagners “Ring des Nibelungen” an der New Yorker Metropolitan Opera unter der Leitung Karajans brachte  Edda Moser für viele  Jahre nach Amerika. Nach dem wunderbaren Wort der Eleonora Duse “in der Kunst suche ich nicht den Ruhm, sondern die Zuflucht” lebte Edda Moser in hoher Disziplin ihr Leben als Sängerin. Die Arie der Königin der Nacht “Der Hölle Rache kocht in meinem Herzen” wurde 1972 mit der Raumsonde Voyager II ins All geschickt, um neue Galaxien zu erforschen. Die Raumsonde hat inzwischen unser Sonnensystem verlassen, sendet aber weiterhin Informationen und wird mindestens eine Billion Jahre überdauern. Seit 1985 unterrichtet Edda Moser als Professorin für Gesangstechnik an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln. Meisterkurse in aller Welt leitet sie mit großer Erfahrung. Im Jahre 2006 gründete sie ein “Festspiel der deutschen Sprache” zu Bad Lauchstädt, wo sie die Dichter der deutschen Sprache von Schauspielern der großen Bühnen lesen lässt. Edda Moser ist bodenständig geblieben in tiefem Respekt vor der Kunst. Edda Moser’s Autobiografie ” Ersungenes Glück”  ist im Henschel-Verlag erschienen.

Edda Moser

Öffnungszeiten

Ausstellungen: Mittwoch bis Sonntag, 14 bis 18 Uhr

Für Interessierte und Gruppen sind auch außerhalb dieser Zeiten Besuche vereinbar.

Büro: Montag bis Freitag, 14 bis 18 Uhr

Infos, Karten & Publikationen

Forum Gestaltung Magdeburg
Brandenburger Straße 10
Tel: 0391 99 08 76 11
info@forum-gestaltung.de
www.forum-gestaltung.de

Schlagwörter