Kulturnacht AUF!

Samstag, 25. September 2021, Ab 19 Uhr Programm im Forum Gestaltung

Das komplette Programm der Kulturnacht AUF! 2021 […]

#MagdeburgerKulturnacht #Kultursommer2021 #NeustartKultur #KultursommerMD

2021

DAS PROGRAMM zur Kulturnacht AUF! im Forum Gestaltung

KONZERT

19.00 – 19.45 Uhr | Saal Schinkel-Vischer-Bau

Musik-Freunde international

Xunliang Fan (7 Jahre) | Klavier: Bach, Kuhlau, Mozart, Schostakowitsch

Xenia Tischenko Klavier | Klavier: Bach, Schostakowitsch, Rachmaninow, Skrjabin

Chong Jiong Wang |Stahlzungentrommel
Ralf Kauert | E-Gitarre, Zhongruan

spielen eine Mischung aus Jazz und Chinesischen Traditionals

▲ Seitenanfang

LITERATUR

20.00 – 20.30 Uhr | Saal Schinkel-Vischer-Bau

Autoren und Autorinnen des Fördervereins der Schriftsteller e. V. lesen Ausschnitte aus ihrem Programm:

UWE – Das UNESCO-Welterbe im Spiegel literarischer Erkundungen

Bettina Fügemann und Clemens Esser lesen aus:
Finkenmanöver-UWE – Die Plockspiepen – Welterbe aus der Vogelperspektive

Seit Jahrhunderten findet im Harz der Wettstreit der Finker um den schönsten Finken-Gesang statt. Das Finkenmanöver steht im Mittelpunkt der Geschichte von Bettina Fügemann, die vom mühevollen Leben in den Harzer Bergen erzählt.

 

Herbert Beesten und Karsten Steinmetz aus:
Die ]VER[Wandlung von Maria Lichtmess und Walter Bauhaus

Das UNESCO-Weltkulturerbe Bauhaus wird durch den fiktiven Blick auf die Lebensstationen des Architekten L. in einer Text-Collage zum Leben erweckt. Jenseits der formalistischen Ästhetik zeigt sich die Entwicklung eines Bauhausjüngers, auf der Suche nach Erneuerung und Veränderung.

Die Spergauer Lichtmeß hingegen zählt als frisches Immaterielles Kulturerbe – erst seit 2018 von der UNESCO gelistet.  Sie ist überregional als Brauchtum und Ritual noch wenig bekannt, wie der Ort Spergau selbst auch. Diese Tradition mit ihrem heidnischen Ursprung hat sich über Jahrhunderte gehalten. Eine Wandlung ist notwendig, um die Attraktivität auch für junge Menschen zu erhalten.

▲ Seitenanfang

KONZERT

20.45 – 21.15 Uhr | Saal Schinkel-Vischer-Bau

„Sehnsucht ist auch nur ein Trieb“

Literarisch-musikalische Erkundungen von und mit

Eddie Weimann (g, voc) und Dirk Hoffmann (sax) Teil 1

Nur `n paar Lieder an einem Abend voller Kultur. Eigene, natürlich deutschsprachige von Weimann. Kulturvolle. (Zumindest wäre es ihm recht, wenn andere sie auch so charakterisierten.)

Lange genug beobachtend, ergaben sich zahlreich Blickwinkel und Perspektiven, die ihn aber immer nur neugieriger machten. Er ist sich sicher, dass seine Sichtweisen subjektiv sind und, dass das nicht nur für seine gilt.

„Sehnsucht ist auch nur ein Trieb“ ist insoweit nicht nur Titel und Titelsong seiner im November vergangenen Jahres erschienenen CD, es ist ein postfaktisches Zitat. Unbewusst und erst später bemerkt, wurde die „Sehnsucht“ für ihn fast zu einer Tugend, ohne Manie und ohne Mission. Es ist recht wahrscheinlich, dass Sie lächeln, wenn Sie die Stücke hören.

Weimann spielt an diesem Abend mit dem Magdeburger Saxophonisten Dirk Hoffmann. Sie brauchten mehr als 30 Jahre Bekanntschaft für diese Symbiose. Zum Glück nur.

Beide sind gespannt und freuen sich auf die Kurzlesungen des Fördervereins der Schriftsteller zum Thema „UNESCO-Weltkulturerbe im Spiegel literarischer Erkundungen“, die sie mit ihren Liedern musikalisch verbinden werden zur Kulturnacht im Forum. Auf die Plätze…

▲ Seitenanfang

LITERATUR

21.30 – 22.00 Uhr | Saal Schinkel-Vischer-Bau

Autoren und Autorinnen des Fördervereins der Schriftsteller e.V. lesen Ausschnitte aus ihrem Programm:

UWE – Das UNESCO-Welterbe im Spiegel literarischer Erkundungen

Charlotte Buchholz und Lothar Günther lesen aus:
„Muskau ist die That meines Lebens“

Das erklärte Fürst Hermann Pückler, und zum 150. Todestag des Gartenkünstlers, Weltreisenden, Schriftstellers wird diese ‚That’ gewürdigt.

Regine Sonderman und Cornelia Habisch lesen aus:
Machtort Quedlinburg

Cornelia Habisch beschäftigt sich mit der Besetzung der Stadt im Nationalsozialismus. Es geht um Macht, Gewalt und Vereinnahmung, aber auch um Widerständigkeit und Selbstbehauptung.

Regine Sondermann berichtet von Maria Elisabeth von Schleswig-Holstein-Gottorf, die 37. Äbtissin auf dem Schlossberg und Herrscherin über das Fürstentum Quedlinburg. Sie hatte schwere Kämpfe auszustehen mit dem Preußischen König Friedrich Wilhelm I.

 

▲ Seitenanfang

KONZERT

22.15 – 22.45 Uhr | Saal Schinkel-Vischer-Bau

„Sehnsucht ist auch nur ein Trieb“

Literarisch-musikalische Erkundungen von und mit

Eddie Weimann (g, voc) und Dirk Hoffmann (sax) Teil 2

▲ Seitenanfang

KONZERT

Ab 23.00 Uhr | Saal Schinkel-Vischer-Bau

MuMPItz

Zum guten Abschluss ohne Ende:

Jazz und Swing mit der Band des Max-Planck-Instituts MuMPItz

▲ Seitenanfang

AUCH GEÖFFNET

Wewerka Archiv

mit Führungen
 

Ausstellung: ganz modern*

Ständige Ausstellung zur Geschichte der Kunstgewerbe- und Handwerkerschule Magdeburg
 

Wewerka-Café

▲ Seitenanfang

Ticket-Preise 2021

10,- €/5,- € ermäßigt

Alle Preise verstehen sich im Vorverkauf zuzüglich eventueller Vorverkaufsgebühren.

Die Ermäßigung gilt für: Inhaber*innen des Magdeburg-Passes (z. B. Empfänger*innen von ALG II, Sozialhilfe oder Grundsicherung), Geflüchtete Menschen mit Aufenthaltsgestattung sowie Kinder bis einschließlich 17 Jahren.

Die durch das Soli-Ticket erzielten Mehreinnahmen werden gleichmäßig auf alle an der Kulturnacht beteiligten Künstler*innen aufgeteilt.

Alle Informationen zu den Tickets auf www.kulturnacht-magdeburg.de
 
 
 

Hinweis

Je nach Witterung und der am Veranstaltungstag geltenden Corona-Verordnung können Teile des Programms auch Open Air in Höfen und auf Plätzen vor/hinter den benannten Veranstaltungsorten stattfinden.

Bitte beachten Sie aktuelle Ankündigungen auf unserer Website oder der Kulturnachtseite und Aushänge am Veranstaltungstag. Für alle Veranstaltungsorte wird es maximale zulässige Gästezahlen geben. Die Tickets sind daher limitiert und sollten idealerweise im Vorverkauf erworben werden.

 

▲ Seitenanfang

Organisator*innen der Magdeburger Kulturnacht […]

Eine Veranstaltung im Rahmen von „Auf die Plätze! Magdeburger Kultursommer 2021“ – gefördert durch die Landeshauptstadt Magdeburg und durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) mit Mitteln aus NEUSTART KULTUR im Rahmen des Programms „Kultursommer 2021“.

Öffnungszeiten

Ausstellungen: Mittwoch bis Sonntag, 14 bis 18 Uhr
Für Interessierte und Gruppen sind auch außerhalb dieser Zeiten Besuche vereinbar.

Vorverkauf zu den Öffnungszeiten der Ausstellung oder nach Voranmeldung

Infos, Karten & Publikationen

Forum Gestaltung Magdeburg
Brandenburger Straße 10
Tel: 0391 99 08 76 11
info@forum-gestaltung.de
www.forum-gestaltung.de

Schlagwörter