KONZERT


Sophie Tassignon
Julie Sassoon

Freitag, 27. März 2020, 20.00 Uhr

Zwei exzellente Musikerinnen.
Zwei Soli. Ein exklusiver Abend.

Release-Konzert der Belgierin Sophie Tassignon mit ihrem tags zuvor in London bei RareNoiseRecords präsentierten Debut-Album MYSTERIES UNFOLD und die Britin Julie Sassoon mit einem exklusiven Improvisationskonzert live im Forum Gestaltung. Beide leben und arbeiten in Berlin.

______________

JULIE SASSOON
piano | solo ______________
photo by David Beecroft

Fein gewirkte, facettenreiche Klangcluster – fragile Zartheit kontrastiert mit kraftvollem Ausdruck

Julie Sassoon überschreitet die Grenzen zwischen klassischem Klavier und Jazz. Ihre Musik ist lyrisch, rhythmisch, dramatisch und voller Emotionen – ein einzigartiges und kraftvolles Erlebnis.

„The sounds rise up from silence, from a far away place, from a different time, until they land in the present where they begin to glow. Watching Julie Sassoon play, one has the impression that the piano will consume her completely. From hidden depths she unearths the sounds, one by one, she threads them into chains, bundles them up into sound clusters, and lets them slide gently back into silence.”

Bert Noglik – Berlin Jazz Festival Director

„Sassoon’s capacity to sustain interest without resorting to licks, tricks or slickness of any kind is remarkable… music of rare beauty.“

Duncan Heining, Jazzwise Magazine UK

„Julie Sassoon, a pianist of astonishing resources, applies a concentrated beam of intelligence to everything she does … an earnest, brilliantly gifted player.“

Mike Butler, Jazz UK

______________

SOPHIE TASSIGNON
vocals, electric | solo ____________
photo by Peter van Huffel

Sophie Tassignon „Zôsh“ ist eine Seiltänzerin und eine Meisterin der Illusion. Sie bringt die menschliche Stimme auf ein Niveau, das noch nicht erforscht ist. Tassignon kombiniert ihren faszinierenden Gesang mit elektronischen Geräten und webt so einen Klangteppich mit orchestral anmutenden Mustern, die trotz elektronischer Variablen rein akustisch scheinen. Es ist eine Mischung von Songs, gregorianischen Klängen und Improvisation… etwas ganz Besonderes.

“… a tremendous voice…” L’avis du Soir, J.-C. V.

“… she exhibits horn-like melodic and rhythmic dexterity, while at other times her voice wanders through a labyrinthine maze of amorphous syllabic abstractions…” Wilbur MacKenzie, All About Jazz New York

“an individual voice, both clear and strong, … as if she has mastered her emotions to dedicate her concentration to the formation of her art…” Pierre Dulieu, Dragonjazz

_____________________________

Einlass: 19.00 Uhr

Beginn: 20.00 Uhr

Eintritt: 20 €/15 € ermäßigt

Öffnungszeiten

Ausstellungen: Mittwoch bis Sonntag, 14 bis 18 Uhr
Für Interessierte und Gruppen sind auch außerhalb dieser Zeiten Besuche vereinbar.

Büro: Montag bis Freitag, 14 bis 18 Uhr

Infos, Karten & Publikationen

Forum Gestaltung Magdeburg
Brandenburger Straße 10
Tel: 0391 99 08 76 11
info@forum-gestaltung.de
www.forum-gestaltung.de

Schlagwörter