KONZERT LEIDER ABGESAGT:

SYSTEM TRIBE Stefan Schultze solo with LIVE VISUALS

Mittwoch, 7. November 2018, 20.00 Uhr

Leider Abgesagt

Die Konzerttournee muss leider wegen Erkrankung verschoben werden. Wir teilen Ihnen den späteren Termin rechtzeitig mit.

// analog // elektronisch // interaktiv //

Stefan Schultze, photo by Dovile Sermokas

Gemeinsam mit dem Medienkünstler und Musiker Falk Grieffenhagen, der als Ensemblemitglied bei der Elektropopgruppe Kraftwerk für die Programmierung und Performance der 3D-Videoshow zuständig ist, präsentiert Sefan Schultze Kompositionen seines neuen Albums „System Tribe“ für Klavier und präpariertes Klavier. Erweitert um Live-Visuals, Elektronik und Kontrabassklarinette entsteht ein Live-Remix aus ana-logen & elektronischen, sowie interaktiven Live-Visuals.

„System Tribe“ ist gleichermaßen ein eindrucksvolles Statement wie ein schlüssiges Dokument für Schultzes originäres und sehr zeitgemäßes Komponieren und Interpretieren. Musik, die herausfordert und belohnt entsteht so. Nun überträgt er sein preisgekröntes Können in erstaunlicher Weise auch auf sein Debüt-Album als Solist.
Dabei ist Schultzes schlüssiger Ansatz ein ganz und gar individueller. Er basiert auf einer plausiblen und sinnlichen Reaktion auf den Informationsoverkill unserer Zeit.

Eintritt: 15 € / 10 € ermäßigt

// PRESSE //

„So beginnt kein Piano-Solo-Album. Klirrende Obertöne, retardierend wie Morsezeichen, wuchtige, dramatische Einschübe, dekoriert mit beherzten Griffen in die Saiten. Der Terminus „Minimal Music“ wäre zu plump, um Stefan Schultzes einsamen Trip in den unendlichen Kosmos der Töne zu beschreiben.[…] System Tribe“ enthält vieles: Muster energetischer Rockmusik („Fracking‘), reduzierte Melodien („Silva“) und nur um je einen Ton veränderte Akkorde („Fade“). Der Gegenentwurf zur Techno-Art.“

Reinhard Köchl, Jazz thing; September/Oktober 2018

„Man spürt, dass die Musik aus dem Genuss am spielen entstanden ist, sehr ansteckend und unprätentiös! Das schafft Platz und eine grosse Empathie zum Zuhörer! Elektronik-Sounds im Kopf, akustisch umgesetzt, wunderbar zeitgemäß, und eine bereichernde Abwechslung zur Flut an Techno-Art Alben.“

Claudio Puntin (Musiker)

PLAY […]

// FALK GRIEFFENHAGEN //

Der Musiker und Medieninformatiker Falk Grieffenhagen bewegt sich seit über 20 Jahren im Grenzgebiet zwischen elektronischer und instrumen-taler Performance. In unterschiedlichen Kontexten arbeitet er als Musiker und Programmierer und ist Dozent für Visual Music am Institut für Medien der Robert-Schumann Musikhochschule Düsseldorf. Neben eigenen Musik Projekten im Bereich Jazz und neuer Musik ist er festes Ensemblemitglied bei der Elektropopgruppe Kraftwerk, wo er für die Programmierung und Performance der 3D-Videoshow zuständig ist.

// STEFAN SCHULTZE //

Der Komponist und ist einer der facettenreichsten und originellsten Musiker der deutschen Jazzszene. Der Wahlberliner, der Klavier und Komposition in Köln und New York studierte, bewegt sich in den Schnittstellen von Neuer Musik, Improvisation, Avantgarde und Jazz und hat daraus einen eigenen Stil kreiert. Sein künstlerisches Wirken spannt einen weiten Bogen von der Komposition für kleine und große Besetzungen über die Leitung von Großformationen bis hin zur Initiierung und Durchführung kulturpolitischer Musikprojekte auf nationalen und internationalen Bühnen.

Öffnungszeiten

Ausstellungen: Mittwoch bis Sonntag, 14 bis 18 Uhr
Für Interessierte und Gruppen sind auch außerhalb dieser Zeiten Besuche vereinbar.

Büro: Montag bis Freitag, 14 bis 18 Uhr

Infos, Karten & Publikationen

Forum Gestaltung Magdeburg
Brandenburger Straße 10
Tel: 0391 99 08 76 11
info@forum-gestaltung.de
www.forum-gestaltung.de

Schlagwörter