JAZZ IN DER KAMMER:
Paradox Dreambox

Montag, 18. Februar 2019, 20.00 Uhr

Fusionjazz

Passagen alternieren mit Soli, nach Klavier und Kontrabass changiert die Klangästhetik ins Elektronische, dann übernehmen Synthesizer-Sounds und Flöten.

Besetzung:

Peter Gall – Schlagzeug
Wanja Slavin – Altsaxophon
Reinier Baas – Gitarre
Rainer Böhm – Piano
Matthias Pichler – Bass

„Paradox Dreambox“ überfällt nicht mit überbordendem Getrommel, sondern verführt durch melodiöse Bögen und vielschichtige Arrange-ments, nuancierte Band-Interaktionen und latente Energie auch in leiseren Passagen.

Es ist ein facettenreiches Album. Gall greift in seinen Stücken Geschichten und Erinnerungen auf – der Vogel einer Nachbarin, der einst aus seinem Käfig entweichen und erstmals in Freiheit seine Kreise ziehen konnte oder der unsentimentale Abschied einer verblichenen Romanze.
Melancholisch-sehnsuchtsvolle Akkorde, die dann unvermittelt durch Synthis, elektronische Sounds und Grooves, komplett die Richtung ändern. „Die Idee ist, eine Stimmung zu kreieren, der man sich hingibt – dann passiert etwas ganz anderes, unerwartetes.“

Gall reflektiert über die Musik zu David Lynchs Twin Peaks und dessen unerklärliche Szenen und Eindrücke: „Im Soundtrack erzeugen oder ver-stärken die Synthesizer eine mystische bis surreale Atmosphäre.
Wir haben auf ähnliche Art, also mit elektronischen Sounds, kleine Ausflüge in Zwischen- oder Parallelwelten unternommen, die manchmal paradoxe oder dunkle Stimmungen hervorrufen.“

Der Name „Paradox Dreambox“ beschreibt, sagt Peter Gall, einen „Vibe“, in dem prägnante Klangfarben unterschiedliche Assoziationen und vielschichtig interpretierbare Gefühlswelten auslösen können. Wobei er – mit gewissem Hang zum Träumen – seine Kompositionen als Rahmen („box“), in dem sich träumen lässt, bezeichnet. Dabei ist dieser Rahmen, innerhalb dessen sich die ganze Band bewegt, flexibel und kann in Teilen sogar lustvoll dekonstruiert werden. Mit seiner suggestiven, stilistisch offenen Musik etabliert sich der versierte Schlagzeuger endgültig auch als versierter Komponist und kluger Bandleader in der zeitgenössischen Jazzszene.

*Eintritt: 15,00 €/10,00 € ermäßigt

*Für die Konzertreihe JAZZ IN DER KAMMER im Jahr 2019 ist eine rabattierte Jahreskarte erhältlich.

Der Preis beträgt 100€ (ermäßigt 65€), erhältlich sind die Karten im Forum Gestaltung (Mo-Fr /14-18 Uhr)

Öffnungszeiten

Ausstellungen: Mittwoch bis Sonntag, 14 bis 18 Uhr
Für Interessierte und Gruppen sind auch außerhalb dieser Zeiten Besuche vereinbar.

Büro: Montag bis Freitag, 14 bis 18 Uhr

Infos, Karten & Publikationen

Forum Gestaltung Magdeburg
Brandenburger Straße 10
Tel: 0391 99 08 76 11
info@forum-gestaltung.de
www.forum-gestaltung.de

Schlagwörter