. Worte in die Zeit

AUSZUG aus:
Die Kugel. Zeitschrift für neue Kunst und Dichtung, Mai 1919, Heft 1

Worte in die Zeit
von Robert Seitz

„Die Materie triumphiert über den Geist. Kinos prasseln. Operetten – noch immer Schlager der Saison – kreischen in Fisteltönen geistig Kastrierter. Witzlose Kabaretts brillieren mit halbenthülltem Fleisch. Provinztheater lärmen ihre Banalitäten in ein vergewaltigtes Publikum. Gemütvolle Heimatkunst wandelt auf den wonnigen Pfaden lokaler Parnasse, protegiert von Eunuchen, die die fehlende Kraft ihrer geistigen Lenden durch explosiven Ausbruch knalliger Kassenscheine zu ersetzen suchen. Geschäft ist alles! Die gefeierten Künstler des Tages schlafen – äußerste Vorsicht – auf ihren prallen Geldkatzen. Die Reklametrommel brüllt! Antichambrieren ist das erfolgreichste Manöver! Wir predigen keine Moral! Wir wollen nicht bekehren! Möge, wer da will, sich an den Segnungen unserer sanktionierten Kulturkunst ergötzen! Es kommt nicht darauf an, dass Millionen Verbildete nachgeschleift werden. Wir sind keine Missionare, die an jedem Tümpel stehen. Unsere Hoffnungen sind kommende Generationen!
Aber wir wollen ein Mahnruf sein an die, welche mit uns die geistige Not unserer Zeit erkannt haben. Sie rufen wir auf! Ihnen bringen wir trostreiche Kunde!
[...]
Alles ist Aufbruch! Gewaltig tritt der neue Mensch hinaus und stellt seine Forderungen in die horchende Zeit.
[...]
Neue Sterne flammen auf seiner steigenden Stirn.“

Pathos? Na klar. Wie sonst sollten sie geschaffen werden:
der neue Mensch, die neue Welt. Um nichts weniger ging es.

100 Jahre – DIE KUGEL [...]

Ziele der Kugel

Öffnungszeiten

Ausstellungen: Mittwoch bis Sonntag, 14 bis 18 Uhr
Für Interessierte und Gruppen sind auch außerhalb dieser Zeiten Besuche vereinbar.

Büro: Montag bis Freitag, 14 bis 18 Uhr

Infos, Karten & Publikationen

Forum Gestaltung Magdeburg
Brandenburger Straße 10
Tel: 0391 99 08 76 11
info@forum-gestaltung.de
www.forum-gestaltung.de

Schlagwörter