dieHO-Kunstpreis 2010: Anna Herrgott, Beautylization

8. OKT - 24. OKT

Seit 2009 vergibt die „dieHO-Galerie“ in Magdeburg einen Preis für junge Künstler aus Sachsen-Anhalt, der u.a. eine Ausstellung im Forum Gestaltung umfasst. Die 1983 in Herrenberg (Nordschwarzwald) geborene Anna Herrgott hat mit ihrer konzeptuellen Arbeit „Beautylization“ den diesjährigen Preis gewonnen. Sie ist Absolventin der Burg Giebichenstein Hochschule für Kunst und Design Halle.

Anna Herrgott, Beautylization, 2009

In „Beautylization“ geht sie der Frage nach idealisierter Schönheit und dem aktuellen Ideal in Bezug auf die Körperwahrnehmung nach. Die Idee zu dieser Arbeit, so schreibt sie „entstand aus dem rein künstlerischen Reflex heraus, ein Ideal zu überprüfen, welches uns die Medien scheinbar vorgeben. So begab ich mich auf die Suche nach Schönheitsvorstellungen vom weiblichen Körper und führte dafür eine deutschlandweite Befragung anhand von Körperfotografien unterschiedlicher Frauen durch. Durch Zerlegung dieser Aktfotografien in fünf Körperfragmente, Bauch (Taille und Hüfte), Beine, Brust, Becken und Kopf (mit Schultern), ergab sich ein großes Spektrum an unterschiedlichsten Möglichkeiten der Zusammenstellung. Diese einfache, aus einem Kinderspiel entliehene Herangehensweise, bot somit jedem Befragten die Möglichkeit, das ganz persönliche Ideal mit den Körperfragmenten zu erstellen. Durch die Zusammenfügung der einzelnen ausgewählten Körperteile entstanden durch meine Befragung, ‚Bilder individueller Schönheit‘, die es auszuwerten galt. Es sind fotografierte Ergebnisse, welche ich vordergründig als eine Momentaufnahme sehe, eine Momentaufnahme des Schönheitsempfindens der Deutschen im Jahr 2009.

Anna Herrgott, Bodyfication on Rubens, 2007

Neben der preisgekrönten Arbeit werden mit „Bodyfikation“ und „Bodyfikation on“ überdies theamtisch verwandte Arbeiten zu sehen sein.

Es sind fiktive künstlerische Befragungen. Mit den der plastischen Chirurgie entlehnten zeichnerischen Kürzeln werden die Wünsche der „Probanten“ auf den Körper gezeichnet oder Beispiele historischer Schönheitsideale in der Kunst mit heutigen Vorstellungen konfrontiert.

Am 8. Oktober (Vernissage) und am 22. Oktober wird jeweils um 19.30 Uhr eine Performace in der Ausstellung aufgeführt.

Öffnungszeiten

Ausstellungen: Mittwoch bis Sonntag, 14 bis 18 Uhr
Für Interessierte und Gruppen sind auch außerhalb dieser Zeiten Besuche vereinbar.

Vorverkauf zu den Öffnungszeiten der Ausstellung oder nach Voranmeldung

Infos, Karten & Publikationen

Forum Gestaltung Magdeburg
Brandenburger Straße 10
Tel: 0391 99 08 76 11
info@forum-gestaltung.de
www.forum-gestaltung.de

Schlagwörter