JAZZTAGE
Das Schlagwerk im Gesellschaftshaus

Samstag, 13. April 2019, 19.00 Uhr

(D, SLO, S)

PUNKT.VRT.PLASTIK ➡

(D, F)

Lechner/Couturier ➡

(USA, A, D)

Karolina Strassmayer &
Drori Mondlak – KLARO! ➡

Veranstaltungsort:
Gesellschaftshaus Magdeburg(Gartensaal),
Schönebecker Str. 129

Einlass:
18.00 Uhr

Eintritt:
30 € / 25 € ermäßigt
[Ticket online kaufen…]
Das Festival-Ticket*
Preis: 80 €
[Ticket online kaufen…]

Die Karten sind im Online-Vorverkauf und vor Ort im
Forum Gestaltung erhältlich.

*Auch in diesem Jahr gibt es für die „Magdeburger Jazztage JETZT 2019“ wieder ein limitiertes Festival-Ticket, welches den Besuch aller Konzerte zum Preis von nur 80,-€ ermöglicht. Wer ein Festival-Ticket erwirbt, hat zusätzlich die Chance, attraktive Sachpreise – natürlich rund um das Thema Jazz – zu gewinnen.
Besitzerinnen und Besitzer eines Tickets nehmen mit ihrer Ticketnummer automatisch an der Verlosung teil. Die Gewinner werden im Anschluss an das Konzert am Sonntag auf magdeburgerjazztage.de bekanntgegeben.

(D, SLO, S)
PUNKT.VRT.PLASTIK

Kaja Draksler, Christian Lillinger, Petter Eldh © Ziga Koritnik

Kaja Draksler, Christian Lillinger, Petter Eldh © Ziga Koritnik

BESETZUNG

Christian Lillinger – drums l Kaja Draksler – piano l Petter Eldh – bass

Kaja Draksler, Petter Eldh und Christian Lillinger zählen zu den spannendsten, tiefgründigsten und vielseitigsten MusikerInnen, die im letzten Jahrzehnt in Europa in Erscheinung getreten sind.
Lillinger und Eldh arbeiten seit beinahe zehn Jahren zusammen und bilden innerhalb des äußerst lebhaften Quartetts Amok Amor mit dem Trompeter Peter Evans und dem Saxofonisten Wanja Slavin einen unerbittlichen Bund. «Wir haben, glaube ich, wirklich eine Möglichkeit gefunden, Formen und Groove zu modellieren und zu dehnen, und ich habe das Gefühl, dass es einen sehr starken Kern zwischen uns gibt», kommentiert der Schlagzeuger seine Verbindung zum Bassisten. «Und Kaja ist in der Lage, die Dinge auf ihre eigene Art zu formen und zu färben.» «Einige der Stücke sind komplex und verlangen Genauigkeit, aber auf der anderen Seite macht sich niemand von uns viel Sorgen darum», erklärt Draksler. «Es gibt also eine innewohnende Freiheit … die Musik und die Energie sind viel wichtiger als richtige Noten.»

Peter Margasak, Liner notes

↑ zurück

(D, F)
Lechner/Couturier

Lechner-Courturier © Baptiste Lignel

Lechner-Courturier © Baptiste Lignel

BESETZUNG

Anja Lechner – violoncello l François Couturier – piano

LONTANO

Die musikalische Verwandtschaft zwischen Anja Lechner und François Couturier ist durch ihre gemeinsamen Konzerte und Einspielungen – auch mit dem Tarkovsky Quartet – für ECM Records jedem Zuhörer längst deutlich geworden. Ihr erfolgreiches und vielbeachtetes Duo-Projekt „Moderato Cantabile“ enthielt Musik, die zwischen Orient und Okzident oszillierte. Mit ihrem neuen Programm „Lontano“ spannen die deutsche Cellistin und der französische Pianist jetzt einen weiten musikalischen Bogen – immer auf der Suche nach vertrauten Melodien, die sie mittlerweile schon lange begleiten und berühren, und die auch genügend Raum für Improvisation und individuelle Bearbeitungen bieten. Sie sind fündig geworden bei Henri Dutilleux, Giya Kancheli, Anouar Brahem und J.S. Bach. Überdies hat François Couturier neue Stücke für das Duo geschrieben, die sich wie ein verbindender Kontrapunkt zwischen ihren Improvisationen und freien Interpretationen bewegen.

//PRESSE//

„Die beiden Musiker haben die Tugend des Aufeinanderhörens weit entwickelt. Sie spielen keinen Ton zu viel, sie greifen in improvisierten Passagen sparsam, aber pointierend ein. Sie horchen lange nach und achten mikroskopisch auf die Entwicklung von nuancierenden Klangfarben, auf die dynamische Gestaltung.“

Hans-Jürgen Linke, FAZ

↑ zurück

(USA, A, D)
Karolina Strassmayer & Drori Mondlak – KLARO!

Karolina Strassmayer & Drori Mondlak - KLARO! © Helge Strauss

Karolina Strassmayer, Drori Mondlak © Helge Strauss

BESETZUNG

Drori Mondlak – drums
Karolina Strassmayer – alto saxophone
David Friedman – vibraphone
Thomas Stabenow – bass

KLARO! verbindet die Lyrik der europäischen Klassik und Folklore mit der rhythmischen Kraft des amerikanischen Jazz und der harmonischen Raffinesse der zeitgenössischen Musik. Der musikalische Bogen spannt sich von kraftvoll, spritzigen Grooves zu poetischen Balladen und explosivem Swing. Egal in welchem Genre sich die Musiker von KLARO! bewegen, ihre Musik ist stets voller Passion, Neugier und Lebenslust.
Gemeinsam präsentieren die vier unbändigen Klangmaler Strassmayers neue Kompositionen und Improvisationen, stets geprägt von lyrischer Schönheit, nahezu telepathischer Kommunikation und rhythmischem Drive.

//PRESSE//

„This international quartet’s blend of consistent quality and adventurousness give it staying power. It is one of the most interesting small groups at work today.“

Doug Ramsey – Rifftides, Arts Journal

David Friedmann © Gerhard Richter

David Friedmann © Gerhard Richter

Thomas Strabenow © Gerhard Richter

Thomas Strabenow © Gerhard Richter

↑ zurück

__________________________________________________

MAGDEBURGER JAZZTAGE – JETZT 2019
11. bis 14. April 2019

Veranstalter:
Forum Gestaltung e. V.
Brandenburger Straße 10 . 39104 MD
Tel. +49 (0) 391 990 87 611 . info@forum-gestaltung.de
www.forum-gestaltung.de

Gesellschaftshaus Magdeburg
Schönebecker Straße 129 . 39104 MD
gesellschaftshaus@gh.magdeburg.de
www.gesellschaftshaus-magdeburg.de

Kooperationspartner:
Landeshauptstadt Magdeburg (Kulturbüro)

Freundlich unterstützt von:
LOTTO Sachsen-Anhalt, Hotel Ratswaage und SWM

Öffnungszeiten

Ausstellungen: Mittwoch bis Sonntag, 14 bis 18 Uhr
Für Interessierte und Gruppen sind auch außerhalb dieser Zeiten Besuche vereinbar.

Büro: Montag bis Freitag, 14 bis 18 Uhr

Infos, Karten & Publikationen

Forum Gestaltung Magdeburg
Brandenburger Straße 10
Tel: 0391 99 08 76 11
info@forum-gestaltung.de
www.forum-gestaltung.de

Schlagwörter