„Mit Herz und Hirn“ – die diesjährigen Tage der jüdischen Kultur und Geschichte gingen erfolgreiche zu Ende

21.Mrz

Die Veranstalter zeigen sich sehr zufrieden über den Verlauf der am vergangenen Wochenende mit einem DEFA-Filmklassiker von Kurt Maetzig, „Ehe im Schatten“, zu Ende gegangenen 4. „Tage der jüdischen Kultur und Geschichte Magdeburg 2011“.

Knapp 2.000 Zuschauerinnen und Zuschauer besuchten im Forum Gestaltung und an anderen Orten die Ausstellungen, Theatervorstellungen, Konzerte, Filme, Vorträge und Gesprächsforen und tauschten sich aus über jüdische Lebenswelten in Vergangenheit und Gegenwart. Vor dem Hintergrund, dass die meisten Jüdinnen und Juden in Magdeburg zugleich auch Migrantinnen und Migranten sind, bezieht sich die Freude der Organisatoren über die Resonanz insgesamt ausdrücklich auch auf die vielen, zum Teil sehr emotionalen, Begegnungen, die sinn- und identitätsstiftend das gegenseitige verständnisvollere Zusammenleben in der Stadt befruchten und motivationale Grundlage sind für das Engagement für zukünftigeTage der jüdischen Kultur und Geschichte, die in ihrer zunehmenden Normalität, historisch bedingt, besonders bleiben.

Unterstützt wurden die Tage der jüdischen Kultur und Geschichte Magdeburg 2011 u.a. von Lotto Sachsen-Anhalt, den Städtischen Werken Magdeburg, der Volksbank Magdeburg, dem Kulturbüro der Landeshauptstadt, der Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und der Deutsch Israelischen Gesellschaft.

Öffnungszeiten

Ausstellungen: Mittwoch bis Sonntag, 14 bis 18 Uhr
Für Interessierte und Gruppen sind auch außerhalb dieser Zeiten Besuche vereinbar.

Vorverkauf zu den Öffnungszeiten der Ausstellung oder nach Voranmeldung

Infos, Karten & Publikationen

Forum Gestaltung Magdeburg
Brandenburger Straße 10
Tel: 0391 99 08 76 11
info@forum-gestaltung.de
www.forum-gestaltung.de

Schlagwörter